À la recherche du temps perdu

- ein Langzeitprojekt - - von une.image - [3218/4185]


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Cineast
  Musik
  Bücherregal
  Lesebuch
  Mattscheibe
  [Rück]spiegel
  rêve(s)
  what's new?
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   eloquentes.massaker
   Nutella Prinzessin
   Freidenkeralarm
   Musikfrau
   kaputo
   
   Alles über Japan
   Bildungsfernsehen
   Der Meister

Bubblegum Crisis 2032/33

////////////////////////////

Latest CDs:

Mando Diao - Ode to Ochrasy

Mando Diao schreiten weiter, in gewohnt hoher Qualität! Ich mag insbesondere "Long Before Rock 'n' Roll", "You don't understand me" und "Amsterdam"

Evanescence - The Open Door

Die schlechte Nachricht zuerst: Dieses Album kommt "natürlich" nicht an das Debutalbum heran. Die gute Nachricht: Insgesamt eine gute Leistung, mit einigen Spitzen, wie z.B. "Lithium" oder "Lacrymosa"

Latest films on DVD

Sofia Coppola Wochen @ une.image

Marie Antoinette

Im November im Kino gesehen, jetzt nochmal auf DVD angeschaut. Ich muss sagen, die Qualität bleibt. Auch die Musikauswahl fand ich treffend, und bin immer noch Fan des Schwarz-Pinken Schriftzuges *g* Leider habe ich die Chucks immer noch nicht entdeckt ^^

The Virgin Suicides

Wurde Zeit, dass ich mal ihr Debut sehe. Die Dunst scheint wohl zu ihren Lieblingsschauspielerinnen für ihre Filme zu gehören *g* Guter Film, und interessante Ansätze. Erreicht aber noch nicht ganz die Klasse ihrer späteren Werke. Wenngleich die Arbeit mit Licht und Schatten und bestimmte Symboliken schon genial sind!

Wong Kar-Wai Wochen @ une.image

Days of Being Wild

Thematisch liegt dieser Filme auf einer Wellenlänge mit "In the mood for love" und "2046". Hat mir ebenfalls gut gefallen, obwohl ich "As Tears go By" noch besser fand. Ich glaube, dass war auch der erste Film, in dem Tony Leung für Wong Kar-wai vor der Kamera gestanden hat..

As Tears Go By

Das Regiedebut WKWs, noch ohne Christopher Doyle. Trotzdem scheint der Regisseur schon eine Vorliebe für Spiegel entwickelt zu haben. Aus heutiger Sicht eine geniale Hommage an das Hongkong der 80er. Außerdem entdeckte Wong Kar-Wai in diesem Film zahlreiche spätere Megastars des Hongkong/Asienkinos: Maggie Cheung (noch so jung!), Andy Lau und Jacky Cheung! Featuring: Eine kantonesische Coverversion von "Take my Breath away" ^^

Fallen Angels

Obwohl ich Chungking Express schon vor 10 Jahren gesehen habe, hat es mit Fallen Angels viel länger gedauert, da dieser erst sehr spät auf DVD rauskam. Thematisch eine dritte Episode aus Chungking Express, die jedoch ausgegliedert wurde, und zu einem eigenständigen Film ausgebaut wurde. WKW und Kameragott Christopher Doyle, der hier meiner Meinung nach bis zum Film "2046" seine beindruckendste Leistung abgegeben hat erzählen hier die Liebesbeziehung zwischen einem Profikiller und seiner Auftraggeberin im Neonrausch des Hongkonger Nachtlebens und der billigen Absteigen.

Chungking Express

Der erste Film, den ich von Wong Kar-wai gesehen habe, lange ists her, anno 1997 nachts irgendwo in nem dritten Programm. Zwei schöne Episoden, leicht miteinander verwoben über das Entstehen und Auseinandergehen von Beziehungen im Moloch der Großstadt Hongkong. Sehr, sehr liebevoll gemacht. Hat immer einen ganz besonderen Platz unter meinen ganzen Lieblingsfilmen.

http://myblog.de/une.image

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
der letzte Eintrag

... als 23-jähriger ^_~

Den heutiger Tag war eher ein typischer Freitag. Ausschlafen (die nächtlichen Hörspiel-sessions momentan wirken sich doch ziemlich krass aus *g*), und heute Nachmittag zur Post um die Weihnachtspost aufzugeben.

Dann nochmal zur Uni, mein Tagespensum fürs Examenlernen hinter mich gebracht. Seit gestern seht ihr übrigens einen etwas schlichteren Counter hier, der mir viel viel besser gefällt als der vorherige.

Die letzte Großtat meines 23-jährigen Daseins war die erstmalige Bedienung einer Ringbuchmaschine *g* Wenn das mal kein Abschluss ist! XD

In ner Stunde gehe ich endlich mal wieder ins Kino (war in den letzten 3 Monaten nur 2 oder 3 Mal). Dies lag zum einen an chronischer Zeitnot, aber es kamen auch nicht so die Überhammerfilme muss ich sagen.

Vorgestern, in tiefster Verzeiflung nach der Super GAU Nachricht, habe ich mir beim Einkaufen ein Buch mit Werken von Kinski gekauft - wenn's hilft *g*

Viel Spaß in der längsten Nacht des Jahres!
21.12.06 19:19


Rollercoaster ... RIDE IT

ist das noch normal? Stimmungs- und gefühlsmäßig wurden in der Zeit seit dem letzten Eintrag wieder mal alle Register gezogen. Auf manche Sachen (und Aufregungen) hätte ich getrost verzichten können. Aber solange alles letztlich gut ausgeht bleibt da vor allem dieses ausgezeichnete Gefühl es geschafft zu haben, und ja, kurz gesagt, zu LEBEN.

Die beiden letzten Wochenenden waren jeweils sehr schön. Vorletzte Woche kam mich meine beste Freudin Jana besuchen. War gut, dass wir uns nochmal getroffen haben, weil wir uns jetzt wahrscheinlich für ziemlich lange Zeit nicht werden sehen können. Leider war es an jenem Wochenende Samstag durchgehend regnerisch, so dass es mit dem Ausflug nach Nürnberg nichts wurde. Nichtsdestotrotz hatten wir beim Uni-erkunden, bei ner Vorlesung und in der Stadt ebenfalls viel Spaß. Nicht zu vergessen das schöne gemeinsame DVD gucken. Die Zeit war - wie immer - viel zu kurz!

Die letzte Woche ging dann ziemlich schnell vorbei, mit Lernen fürs Examen. Letzten Donnerstag und Freitag habe ich endlich die Zeit gefunden, oder besser, habe mir die Zeit (die ich nicht habe XD) genommen, und bin Weihnachtsgeschenke einkaufen gegangen. Zwar anstrengend, aber als Student konnte ich zumindest den Hochbetriebszeiten der einkaufenden Meute teilweise ausweichen. Ich habe jetzt alles. Yeah!

Vergangenes Wochenende hatte ich dann das Vergnügen, dass mich meine Eltern hier mal richtig besucht haben (am Samstag und Sonntag). Dabei wurde "rein zufällig" auch mal die Freundin vorgestellt. Außerdem war es genial in nem Ort, in dem man schon über vier Jahre lebt ne Stadtführung mitzumachen *g*

Gut gelaunt bin ich in diese Woche gestartet - but not for long!
Gestern bekam ich dann die Nachricht, dass meine Anmeldeunterlagen (fürs Ausland) auf dem Postweg verschwunden sind!! O_O NEEIN!
Zum Glück ging das nicht auf meine Kappe, und so konnte ich es heute persönlich einer meiner Prüferinnen (im Januar; für das Auswahlinterview) in der Stadt überreichen. Trotzdem hatte ich mich aufgeregt. Sowas kann doch nicht wahr sein! Zudem wäre heute der erste Mittwoch Vormittag in diesem Semester gewesen, an dem ich hätte ausschlafen können.
Aber so bin ich auch mal auf die Rückseite der Maxstraße gekommen!

Zum Glück hatte ich gestern noch ideale Ablenkung: Habe mit Korbi, Julia und Pat zusammen gekocht. Lecker und lustig *g* [natürlich eifrigt photographisch dokumentiert]

Das war's auch "schon" ^^"

Vielleicht schaffe ich ja noch einen neuen Winterheader. Seid mal optimistisch! Aber andererseits, habt ihr schon wirklich das Gefühl, dass es kurz vor Weihnachten ist?
- ich auch nicht!

Von nötigen Updates auf dieser Seite mal ganz zu schweigen ^^"

Und zum Schluss natürlich noch eine gute Nachricht:
Heute (für Freitag) schon das erste Geburtstagsgeschenk von Mai-chan überreicht bekommen ^__^

Hammerfall - Renegade
20.12.06 17:11


hereinspaziert

Und wieder mal ein kleines Lebenszeichen von mir!

Viel hat sich in den letzten 2 Wochen getan, und nebem allem steht außerdem das Lernen fürs Examen.

Deswesgen tut es mir echt leid, dass ich mein Blog in letzter Zeit so vernachlässigen muss. Aber es geht nunmal nicht anders. Sorry!

Die wichtigsten Fakten der letzten Zeit:

- die mündlichen Prüfungen sind einen ganzen Monat früher!
- für die mündlichen Prüfungen angemeldet
- Tanja II endlich wieder begegnet
- Nach über einem Jahr mal wieder Annette getroffen
- noch immer keine Zeit zum Geschenkekaufen
- Stress
- Stress
- siehe oben *g*

Ausblick (die nächsten 2 Wochen):

- III. Bereich abschließen
- Geschenke kaufen
- "meet the parents"
- Weihnachtskarten verschicken
10.12.06 21:55


Qual der Wahl und Nerds

Am Mittwoch ist auch mal wieder was lustiges passiert. Innerhalb von ner Stunde zwei Geburtstagseinladungen, und beide für den nächsten Tag XD Schwer sich zu entscheiden, zumal am Donnerstag zusätzlich auch noch das Fest von unserem Studentenwohnheim war!

Bevor ich aber nachgrübelte, musste ich nochmal zur Univerwaltung, eine Kleinigkeit zur Bewerbung noch nachreichen. Nachdem das erledigt war, befand ich mich in kurzzeitiger Hochstimmung, die dann allerdings dadurch unterbrochen wurde, dass ich mir auf den Stufen des Verwaltungsgebäudes den linken Fuß verstauchte *lol*

Das hat sich allerdings erst wirklich am Donnerstag Morgen bemerkbar gebracht, und es was Humpel-Time-und-gleichzeitig-so-tun-als-wäre-alles-normal ^^ Letztlich habe ich mich für Donnerstag Abend dann für die Geburtstagsparty von Nicole entschieden, und ich glaube, dass dies auch die beste Entscheidung war.

Denn so hätte ich nie ausdiskutieren können, in welcher Himmelsrichtung die Uni (von der Party Wohnung ausgehend) liegt, und es wäre auch nicht zu lustigen Zufällen gekommen. Davon dann hoffentlich morgen mehr, wenn ich es tatsächlich mal schaffe die angekündigte Unterseite einzurichten ^^

Und zum Schluss gibts noch zwei echte Highlights, die mir gesten den (ganz) späten Abend versüßt haben.

Folgende Videos richten sich insbesondere an Gamer, Konsolenfreaks und Leute, die sich immer noch von NES Grafik begeistern lassen ^_~




Der Power Glove ist glaube ich nur in Amerika, und wahrscheinlich vergleichbares in Japan erschienen, oder?



Zu Castlevania 2:

25.11.06 16:37


Bewerbungsstress

How to hand in an application - Ein Drama in mehreren Akten

Have fun!



1) Mitte Oktober: "spontaner" Entschluss sich doch noch fürs Austauschprogramm zu bewerben

2) Ganze Nachmittage damit aufbringen zu grübeln ob man einen Austausch an eine Uni, oder eine teaching assistant Stelle annehmen will. Erstes Informieren über Bewerbungsvoraussetzungen

3) Die Sachen 2 Wochen ruhen lassen, damits gut durchzieht und besser schmeckt

4) sich Anfang November aus der Lethargie reißen, und beim Arzt das Gesundheitszeugnis ausstellen lassen. Dabei praktischerweise gleich auch Impfung auffrischen lassen

5) 2 Dozenten seiner Wahl (a.k.a. die einem gewogen sind) um ein Empfehlungsschreiben bitten

6) Den Empfang der Empfehlungsschreiben gebannt abwarten. Sich dabei nicht von zweiwöchigen Krankheitsperioden (wo es nur noch um ne Unterschrift geht), und nicht von Prof-Aussagen wie "Was glauben sie wie viele Schreiben ich schon nachträglich eingereicht habe?" in die Verzweiflung treiben lassen.

7) Selbsterniedrigung im Passfotoautomaten - dabei aber das Gesicht wahren

8) Mitte November: Erstes Aufsetzen eines "ausführlichen Lebenslauf" und eines "Motivationsschreibens"

9) Nochmal etwas durchziehen lassen [Danach etwas Zucker dazu]

10) In einer "Nacht- und Nebelaktion" sprich Sonntag Abends zwischen 22.40 Uhr und 1 Uhr erste Korrekturen in den Bewerbungsunterlagen eintragen und die endgültigen Fassungen des Lebenslaufs und des Motivationsschreibens erstellen.

11) 4facher Ausdruck des Bewerbungsbogens, den Lebenslauf, Motivationsschreiben ausdrucken, Studi-Bescheinigung kopieren und auf ein WEISSES Blatt kleben (Klebestift am Morgen gekauft), die noch fehlende Empfehlung abholen, und mit diesem Pack einschließlich Gesundheitszeugnis zum zuständigen Unibüro watscheln

12) warten

13) Bei der Abgabe gesagt bekommen, wo das zusätzliche Formular für die Uni, und ein mich adressierter Umschlag ist (stand ja überall, d.h. nirgends). Gesagt bekommen, dass das Auswahlinterview nicht im Januar/Februar, sonder wahrscheinlich schon im Dezember ist

14) In aller Ruhe (haha) Briefmarken kaufen, beim Ausdrucken des noch benötigten Formulars merken, dass dort auch ein Passbild drauf soll (aber zum Glück hat man ja mehrere)

15) zurück zum Büro

16) kurz warten

17) ganz unbürokratisch abgeben und noch einen schönen Tag wünschen




The Killers - For Reasons Unknown
20.11.06 18:44


Sonniger November

Die Nachmittagssonne ist am Untergehen und mir geht es gut.

So banal das jetzt auch klingen mag, aber trotz aller Probleme und Stress bin ich im Moment sehr zufrieden und glücklich ^__^


Vielleicht liegt es an der Tatsache, dass sich heute mal wieder gezeigt hat, was das Leben alles an freudiger Überraschung bieten kann: Heute morgen in aller frühe im Hörsaal einen Platz besetzt. Dabei noch sehr verschlafen ein mitgebrachtes Frühstück in sich reingefuttert. Wie es der Zufall so wollte, war der Platz links von mir in der Reihe frei. Links davon saß wieder jemand. Da in diesem Seminar der Andrang sehr groß ist, teilte ich meiner Nachbarin mit, dass sie doch gerne aufrücken kann, damit die Leute von außen leichter in die Sitzreihe kommen. Genau in diesem Moment hat sich aber jemand vorbeigequetscht, die Angesprochene rückte nicht auf, und so setzte sich die Dazugestoßene direkt neben mich. Gut, soweit nichts ungewöhnliches. Aber zu dem Zeitpunkt habe ich noch nicht geahnt, dass mir zwei unterhaltsame Stunden bevorstehen würden. ^^

Mittags haben Mai und ich in der Mensa den Sinn und Unsinn von Bachelor-Abschlüssen erötert und dabei auch viel gelacht.

Das Wetter war überhaupt so ungewöhnlich warm und sonnig. Vielleicht kommt auch daher meine gute Laune. Ein Vogelzwitschern heute Vormittag klang eigentlich nach Frühling. Oder, wie Mai meinte, da der Frühling dieses Jahr noch nicht richtig existierte wird er jetzt nachgeholt.

Auch am Nachmittag im Grammar Kurs wollte die gute Laune nicht nachlassen. Das geniale Bild der schräg in den Kursraum hineinfallenden Nachmittagssonne hätte ich gerne fotographiert. So bleibt mir nur die Erinnerung.





Sigur Ros - ()
15.11.06 16:47


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung