À la recherche du temps perdu

- ein Langzeitprojekt - - von une.image - [3218/4185]


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Cineast
  Musik
  Bücherregal
  Lesebuch
  Mattscheibe
  [Rück]spiegel
  rêve(s)
  what's new?
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   eloquentes.massaker
   Nutella Prinzessin
   Freidenkeralarm
   Musikfrau
   kaputo
   
   Alles über Japan
   Bildungsfernsehen
   Der Meister

Bubblegum Crisis 2032/33

////////////////////////////

Latest CDs:

Mando Diao - Ode to Ochrasy

Mando Diao schreiten weiter, in gewohnt hoher Qualität! Ich mag insbesondere "Long Before Rock 'n' Roll", "You don't understand me" und "Amsterdam"

Evanescence - The Open Door

Die schlechte Nachricht zuerst: Dieses Album kommt "natürlich" nicht an das Debutalbum heran. Die gute Nachricht: Insgesamt eine gute Leistung, mit einigen Spitzen, wie z.B. "Lithium" oder "Lacrymosa"

Latest films on DVD

Sofia Coppola Wochen @ une.image

Marie Antoinette

Im November im Kino gesehen, jetzt nochmal auf DVD angeschaut. Ich muss sagen, die Qualität bleibt. Auch die Musikauswahl fand ich treffend, und bin immer noch Fan des Schwarz-Pinken Schriftzuges *g* Leider habe ich die Chucks immer noch nicht entdeckt ^^

The Virgin Suicides

Wurde Zeit, dass ich mal ihr Debut sehe. Die Dunst scheint wohl zu ihren Lieblingsschauspielerinnen für ihre Filme zu gehören *g* Guter Film, und interessante Ansätze. Erreicht aber noch nicht ganz die Klasse ihrer späteren Werke. Wenngleich die Arbeit mit Licht und Schatten und bestimmte Symboliken schon genial sind!

Wong Kar-Wai Wochen @ une.image

Days of Being Wild

Thematisch liegt dieser Filme auf einer Wellenlänge mit "In the mood for love" und "2046". Hat mir ebenfalls gut gefallen, obwohl ich "As Tears go By" noch besser fand. Ich glaube, dass war auch der erste Film, in dem Tony Leung für Wong Kar-wai vor der Kamera gestanden hat..

As Tears Go By

Das Regiedebut WKWs, noch ohne Christopher Doyle. Trotzdem scheint der Regisseur schon eine Vorliebe für Spiegel entwickelt zu haben. Aus heutiger Sicht eine geniale Hommage an das Hongkong der 80er. Außerdem entdeckte Wong Kar-Wai in diesem Film zahlreiche spätere Megastars des Hongkong/Asienkinos: Maggie Cheung (noch so jung!), Andy Lau und Jacky Cheung! Featuring: Eine kantonesische Coverversion von "Take my Breath away" ^^

Fallen Angels

Obwohl ich Chungking Express schon vor 10 Jahren gesehen habe, hat es mit Fallen Angels viel länger gedauert, da dieser erst sehr spät auf DVD rauskam. Thematisch eine dritte Episode aus Chungking Express, die jedoch ausgegliedert wurde, und zu einem eigenständigen Film ausgebaut wurde. WKW und Kameragott Christopher Doyle, der hier meiner Meinung nach bis zum Film "2046" seine beindruckendste Leistung abgegeben hat erzählen hier die Liebesbeziehung zwischen einem Profikiller und seiner Auftraggeberin im Neonrausch des Hongkonger Nachtlebens und der billigen Absteigen.

Chungking Express

Der erste Film, den ich von Wong Kar-wai gesehen habe, lange ists her, anno 1997 nachts irgendwo in nem dritten Programm. Zwei schöne Episoden, leicht miteinander verwoben über das Entstehen und Auseinandergehen von Beziehungen im Moloch der Großstadt Hongkong. Sehr, sehr liebevoll gemacht. Hat immer einen ganz besonderen Platz unter meinen ganzen Lieblingsfilmen.

http://myblog.de/une.image

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
So siehts aus!

Gestern ist erstmal die ganze Tagesplanung total durcheinander gewirbelt worden. In der Küche dann das geniale "Vermächtnis" von A. [dazu folgt dann bald nochmal ein eigener Eintrag mit Bildern]. Und weil durch die geänderte Zeitplanung auch ursprünglich geplante Mittagessen ausfallen musste, bestand meine spätere Nahrungsnahme nur aus 2 Eiern und ca. 300g Joghurt Oo

Das merkwürdige Wetter [blitzartiger Wechsel von dunklen Wolken/Regen sowie strahlendem Sonnenschein] hat uns trotzdem dazu veranlasst noch etwas in der Stadt spazieren zu gehen. Am späteren Abend stand wieder mal ein Programmkinobesuch an: 12 Tangos - Adios Buenos Aires [Klick mich]

Heute war es schon richtig warm (gut 20°C). So allmählich scheints wirklich Frühling zu werden! ^_^ Aber da muss ich mich erst noch dran gewöhnen. Bis dahin gibts vorerst nur fieses wetterfühliges Kopfweh.

Aber was nimmt man nicht alles auf sich um sich mit den aktuellsten Folgen meiner Lieblingshörspielreihe zu versorgen. Ich habe heut ebenfalls mal ein Foto von dieser ominösen Fahrrad-Treppe gemacht, Foto wird auch bald hier reingestellt ^^

bis dahin verleibe ich mit freundlichen Grüßen *g*
1.4.06 21:12


Rauchzeichen

Joa servus. So sieht man sich wieder! Ich hatte wohl unterbewusst schon geahnt, dass ich im letzten Eintrag lieber mit freundlichen Grüßen verbleibe, weil es eventuell bis zum nächsten etwas dauern könnte ^^

Also sorry das es etwas gedauert hat!

Letzten Sonntag habe ich nen kleinen Ausflug unternommen, und abends mir noch die beiden Hörspiel CDs angehört. Kanns kaum erwarten, dass endlich die nächsten vier Teile in gut 2 Wochen erscheinen!

Am Montag bin ich dann mit dem Zug nach hause gefahren, wo ich mich auch im Moment noch befinde. Soweit ich mich jetzt noch erinnern kann, gabs auf der Fahrt nichts außergewöhnliches. Selbst verhaltensauffällige Jugendliche gabs dieses Mal keine *g* Habe mir zwar fest vorgenommen jeden Tag hier was reinzuschreiben, aber manchmal wars dann entweder schon so spät, ich war zu müde, oder hatte einfach keine Lust dazu ^^" Ein Hauptgrund aber, liegt wohl v.a. daran, dass mein alter PC im Zimmer keinen I-net Anschluss hat, und ich so immer wenn ich hier ins Internet will ins Arbeitszimmer muss. Beim meinem Bruder könnte ich zwar auch noch, der ist aber zuviel mit diversen Browserspielen beschäftigt, als dass er mich mal an seinen Computer lassen würde *g*

Die letzten Tage habe ich hauptsächlich damit verbracht meine 2. Seminararbeit für diese Ferien zu schreiben und Japanisch zu lernen/wiederholen. Mit beiden Sachen bin ich ganz gut vorangekommen. Ich müsste allerdings auch noch ne kleine Geschichte anlässlich des Geburtstags meines Profs schreiben, aber ich hab momentan einfach dazu keine richtige Muße.

Am Donnerstag bin ich seit längerer Zeit in das Programmkino hier vor Ort gegangen, in dem ich quasi schon von "Jugendbeinen an" (*gg*) die Vorzüge guter Kinofilme zu schätzen lernte.

Und damit wären wir auch schon beim Film:

Zurück nach Dalarna!
Ein wirklich sehr liebenswerter Film auch Schweden, den ich auch uneingeschränkt weiterempfehlen kann.



::: Offizielle Seite ::: (Trailer, Hörausschnitte unter "Presse-Infos")
8.4.06 13:31


kleine Bilanz

Momentan sind man ja links oben, dass ich letzte Woche fleißig Musik gehört habe. Aber die nächste Statistik wird wohl ziemlich dünn werden, da ich ja nur Montag Vormittag noch die Möglichkeit hatte mit der Software auf meine Musiksammlung zuzugreifen, bevor ich dann nach Hause gefahren bin.

Die Woche war ziemlich produktiv, mit fast allen anstehenden Arbeiten bin ich gut vorangekommen, und heute auch eine weitere Japanisch Lektion beendet. Noch 6 Lektionen in 2 Wochen kann man mit etwas Einsatz ganz gut schaffen. Trotzdem hat zunächst jetzt mal das Geschenk für meinen Prof Vorrang.

Ab morgen gibts dann auch endlich mal die im vorletzten Eintrag angesprochenen Bilder der Hinterlassenschaften eines ehemaligen Mitbewohners, sowie das Bild der legendären "Fahrrad-Treppe" ^^

Morgen wieder früh Aufstehen ~.~
9.4.06 17:14


Money, anyone?

Bin wieder zurück. Die Arbeit ruft immer lauter.

Gestern erstmal der Kälteschock (ich bilde mir immer noch ein, dass es um halb sieben bei mir zuhause am Bahnhof immer noch viel wärmer war, als gut 2,5 Stunden später im südöstlichen Bayern ^^ Nachts kam dann ein Erlebnis der besonderen Art: Fast ne dreiviertel Stunde Nachtspaziergang nach Hause, im strömenden Regen (hatte zwar nen Schirm mit war trotzdem ganz schön viel), eine echte Sin City Atmosphäre.
Hätte nur noch Bruce Willis gefehlt!

Aber da ich ja gestern schon Jim Jarmusch aus dem Bus aussteigen sah, muss ich Willis nicht wirklich noch treffen. Neues Projekt in Regensburg? Premiere in der Filmgalerie?! *Wunschtraum wieder aus*

Heute habe ich dann die "endgültige Rohfassung" meiner Didaktik Arbeit fertiggestellt. Morgen nochmal Überarbeitung, und Donnerstag Vormittag um 11 Uhr dann Abgabe (das war alles auch noch mal ne längere Geschichte, ich erspar euch das aber jetzt).

"Highlight" des heutigen Abends war ein im Treppenhaus gefundener Geldbeutel. Gern würde ich euch jetzt erzählen, dass dieser vor 50€ Scheinen nur so strotzte, und neben zahlreichen Passwörtern auch sonstige Leckerlis enthielt. Ganz so spektakulär wars dann aber doch nicht, zumindest geldmäßig. Aber da ich ja nun mal eine ehrliche Haut bin, habe ich gleich nach dem Fund hier im Haus an strategisch günstigen Positionen einen Hinweis angebracht, dass die entsprechende Person sich bei mir melden kann (Name hatte ich zum Glück vom im Geldbeutel befindlichen Perso).
11.4.06 23:49


16 vollgepackte Stunden..

... so, oder so ähnlich könnte man glaube ich den heutigen Tag am Besten beschreiben. Und das ich mich jetzt sogar noch zu diesem Eintrag durchgerungen habe erstaunt mich selbst am allermeisten..

Der Tag ging dabei doch so richtig angenehm los. Nach dem Aufstehen erstmal an meiner Didaktik Arbeit gewerkelt. Dann um 10 Uhr die fast einstündige "Zwischenstandsbesprechungsstunde" (Geschenk für unseren Chef). Es folgte noch bis halb eins: Fehlerkorrektur in meiner Arbeit, sowie etwas Japanisch lernen.

Um halb eins dann wieder mal Mensa mit Andi. Aber nur ganz außergewöhnlicherweise, da er in die Uni Bib musste, da er Ende April noch eine Prüfung einer studienbegleitenden Ausbildung hat. Obwohl er seit nun 12 Tagen auch offiziell kein Student mehr ist. Die Gespräche waren v.a. wieder von guten Filmen geprägt. Beim Kaffee später kams dann zu ner treffenden Analyse der Cafete ^^

Gegen zwei war ich dann wieder zuhause. Ein Anruf stand an. Da sich das Mädel mit der Geldbörse immer noch nicht gemeldet hatte, dachte ich, dass wohl meine Befürchtung zugetroffen ist, und sie nur hier jemanden besucht hat, aber eben nicht hier wohnt. Über die Adresse im Perso habe ich dann zumindest die Telefonnummer ihrer Eltern rausgefunden, und sie dann auch gleich mal angerufen.


Ich: Sind sie die Mutter von der L.?
Mutter: Äh ja, wieso?
Ich: Keine Panik, es geht ihr gut und es ist nicht schlimmes passiert.


Was sich zunächst vielleicht eher nach einer Entführung anhört ist aber dann noch ein gutes Gespräch geworden. Ich hab ihr dann auch nochmal meine Nummer gegeben. Nicht mal eine Stunde später klopfts dann bei mir hier an der Tür, und L. steht davor. War die vielleicht froh ihren Geldbeutel wieder zu bekommen ^^

Damit war dann auch schon der schöne Teil des Tages vorbei. Kurze Zeit später wurde mein PC nämlich von einem echt heftigen Trojanerangriff heimgesucht. Schließlich dachte ich alles wieder beseitigt zu haben, und bin Abends nochmal an die Uni, um die Korrekturen in meiner Arbeit auszubessern und die Endversion auszudrucken. Das ging dann bis 20 Uhr circa. Relativ müde freute ich mich auf einen entspannten Abend..

Aber daraus wurde gar nichts. Der Trojaner war nämlich nicht wirklich weg, und auch andere gesellten sich noch dazu -.- Da konnte man nur noch das I-net ausstöpseln, alles beseitigen, und endlich mal das SP 2 installieren ^^"" Ich weiß, ich weiß, eigentlich schon mehr als überfällig gewesen. Aber ich habe mir immer eingeredet bis zu so einem Moment zu warten, wo endlich was passiert ^^"" Naja, ist (bis jetzt) ja recht gut gegangen. Natürlich waren nach der Installation noch viiele Updates fähig, und die letzten 3h habe ich wohl insgesamt mit Dateien vorher noch sichern, SP 2 installieren, Updates herunterladen und installieren verbracht...

Momentan scheint alles so, als ob nie was gewesen wäre, aber so ganz traue ich der Sache noch nicht!!
12.4.06 23:42


ogenki desu ka?

Da es mir momentan nicht so besonders gut geht wird dieses Blog leider grad etwas vernachlässigt..

Kurzer Rückblick über die letzten Tage:

Donnerstag:

Vormittags die Didaktik Arbeit endlich abgegeben. Der Dozent scheint wohl extra an dem Vormittag nochmal - trotz Ferien - an die Uni gekommen zu sein.


Spielabend bei Gisi. Andi ist auch vorbeigekommen. Neben intensiven Siedler von Catan Sessions, gabs zwischendurch zur Entspannung noch das "Leiterspiel" und ne Partie Kniffel *g* Total schöner Abend, an dem ich wieder mal so richtig herzhaft lachen konnte ^__^

Freitag:

Fernsehmäßig wurde ja gestern in den öffentlich-rechtlichen wieder groß ausgeholt: Vom Winde verweht vs. Ben Hur ^^

Reiseplanung für nächste Woche (Zugverbindungen, Unterkunftsmöglichkeiten). Hoffentlich gehts mir bis dahin wieder besser!

Abends dann wieder Programmkinobesuch. Dieses Mal kam Syriana dran. Seeehr gut!! Interessante Erzählstruktur und auch ansonsten allererste Sahne! Regt wirklich ziemlich zum Nachdenken an...



::: Offizielle Seite :::

Heute:

Wie gestern schön lang ausgeschlafen. Und auch wie die letzten Tage schon fleißig Japanisch gelernt. Nachmittags bei der "Don Camillo"-Reihe festgehangen (natürlich bis zum Ende geguckt). Am späten Nachmittag durch einkäufswütige Ostermenschenmassen gekämpft, und gleich kommt Jim Jarmusch. Leider nicht persönlich. Aber im DVD Player ists ja auch schon mal was!

Tommy Heavenly6 - Je t'aime je t'aime
15.4.06 21:36


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung